Gehirn-Couch-Logo: Gesundheit für Gehirn & Seele
(829 Byte) Zeitschriften-News/Neuro-Orthopädie/Peripheres Nervensystem
  • Hier finden Sie:
  • A. einen Zugang zu wichtigen neurologischen Zeitschriften - Zusammenfassungen/Abstracts sind in der Regel frei abrufbar. Dies ist eher für Ärzte/Neurologen geeignet. Bei der subjektiven Auswahl wurde die Zahl der ausgewählten Zeitschriften bewusst klein gehalten, es wurde Wert gelegt auf ein internationales Gesamtspektrum und ein breites klinisches Spektrum der einzelnen Zeitschriften. Eine gute Übersicht über die aktuelle neurologische Literatur bietet z.B. Doctor's Guide, Literatursuche ist möglich über National Center for Biotechnology Information.
  • B. die Beschreibung wichtiger Erkrankungen aus der Neurologie des peripheren Nervensystems bzw. Neuro-Orthopädie (Praxisschwerpunkt). Dies ist für Patienten/Laien gedacht. Alle unten beispielhaft erwähnten 5 Krankheitsgruppen können zu Missempfindungen führen (Neurologen sagen dazu meist: Parästhesien oder Dysästhesien), diese werden sehr oft an Armen oder Beinen gespürt, ein Kribbeln, ein pelziges Gefühl, "wie Ameisen" und vieles mehr. Die Missempfindungen müssen zunächst bei der üblichen neurologischen Untersuchung (mit Reflexhammer, Stimmgabel usw.) sehr differenziert betrachtet werden, denn auch Erkrankungen des Gehirns (z.B. Multiple Sklerose, Tumoren, Durchblutungsstörungen des Gehirns) können zu Parästhesien führen, sogar die Migräne. Es ist also keinesfalls so, dass jede Form einer Missempfindung eine rein orthopädische Ursache hat, etwa an der Wirbelsäule. Nur durch eine gründliche neurologische Untersuchung kann da unterschieden werden. Die möglichen Ursachen sind so vielfältig, dass sich oft eine elektrophysiologische Zusatzuntersuchung anschließen wird (Elektromyographie, Elektroneurographie etc., also eine eingehendere Muskel- und Nervenuntersuchung). Danach wird der Neurologe Genaueres sagen können. Bei manchen Erkrankungen wird ein Orthopäde weiterbehandeln, manchmal auch eine Neurochirurg oder Handchirurg. Andere Krankheiten des peripheren Nervensystems (Polyneuropathien, Restless-Legs-Syndrom, aber auch manche Engpass-Syndrome) erfordern keine operativen Konsequenzen, so dass der Neurologe selber weiterbehandelt, z.B. die Nervenschmerzen. Die letztendliche Therapieentscheidung steht jedenfalls nur durch die vom Neurologen selbst durchzuführende klinische und elektrodiagnostische Untersuchung auf einer genügend breiten Basis. Alles andere wäre bei unklaren Missempfindungen voreilig und kurzsichtig, so sehr man sich vielleicht als Patient eine einfache Erklärung über die Wirbelsäule wünscht. Diese Erklärung ist oft richtig, aber nicht immer!

A. NEUROLOGISCHE ZEITSCHRIFTEN:

ACTA NEUROLOGICA SCANDINAVICA..........Acta Neurologica Scandinavica
....................
Aktuelle Neurologie
..............................
Annals of Neurology
........................................
Archives of Neurology

 


EUROPEAN NEUROLOGY
..........Archivos de Neuro-Psiquiatria (VOLLTEXT!)
....................
Canadian Journal of Neurological Sciences
..............................
European Journal of Neurology
.......................................
European Neurology

 


JOURNAL OF NEUROLOGY, NEUROSURGERY & PSYCHIATRY
..........Journal of Neurology
.....................
Journal of Neurology, Neurosurgery & Psychiatry
...............................
Nervenarzt
.........................................
Neurological Sciences

 


NEUROLOGY
..........Neurology
.....................
Neurology India (VOLLTEXT!)
...............................
Revista de Neurología
.........................................
Seminars in Neurology


 

B. PATIENTEN-INFO ÜBER EINIGE ERKRANKUNGEN AUS DEM NEURO-ORTHOPÄDISCHEN GRENZGEBIET:

 

© copyright www.martin-ruppenthal.de